Weichenstellung

Chancengerechte Bildungsübergänge gestalten, Weichenstellung für Ausbildung und Beruf

Neu zugewanderten SchülerInnen begegnen in der Schule auf dem Weg zur Ausbildung oder zum Studium besonderen Herausforderungen. Neben dem Erlernen der deutschen Alltags- und Bildungssprache, müssen sie sich in kürzester Zeit in einem neuen Schulalltag zurechtfinden und beruflich orientieren. Im Projekt WEICHENSTELLUNG – FÜR AUSBILDUNG UND BERUF werden neu zugewanderte Jugendliche in der sensiblen Phase auf dem Weg zum Schulabschluss und dem Übergang in die Ausbildung oder zum weiterqualifizierenden Schulbesuch von Lehramtstudierenden der Universität zu Köln und Studierenden der Sozialen Arbeit der Katholischen Hochschule NRW in einem Mentoringprogramm begleitet. Das Projekt wird in Kooperation mit der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius durchgeführt. Zusätzlicher Kooperationspartner ist das KI Köln.
Die Lehramtsstudierenden bilden mit den Studierenden der Sozialen Arbeit Teams, in denen sie die Jugendlichen in Kleingruppen sowohl sprachlich und fachlich als auch in Hinblick auf ihre Resilienz und berufliche Orientierung fördern.
Im Schuljahr 2020/21 wird das Projekt an 13 weiterführenden Kölner Schulen mit insgesamt 24 MentorInnen erweitert.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://zfl.uni-koeln.de/weichenstellung-ausbildung.html

Kontakt im KI Köln:

Sandra Longo

Tel: 0221-221-29041
Email: sandra.Longo-at-stadt-koeln.de 
 Weichenstellung