Online-Angebot “Make Hummus not Walls” für Multiplikator*innen aus der Bildungs-und Sozialarbeit

Datum: 10. November 2020
Beginn: 11:00 Uhr

Tags: Integration durch Bildung, Lehrkräfte, Projekte, Schule, Vorbereitungsklassen
Verfasst am 13. Oktober 2020

„Make Hummus not Walls“ ist ein partizipatives Verständigungsprojekt des Vereins Transaidency zum israelisch-palästinensischen Konflikt. Auch in Deutschland kommt es immer wieder zu Spannungen, die sich sowohl in antisemitischen wie auch in antimuslimischen Anfeindungen äußern, die im Rahmen dieses Projektes abgebaut werden sollen.

Als Antwort auf die aktuelle Situation und den Anstieg von antimuslimischen Rassismus und Antisemitismus bietet das Projekt online-Workshops zum muslimischen und jüdischen Leben an. Am 10. November findet der Workshop zum jüdischen Leben statt, in dem Wissen über die Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland sowie die Erscheinungen von Antisemitismus vermittelt werden. In dem Workshop am 12. November liegt der Schwerpunkt auf muslimischem Leben in Deutschland und dessen Strömungen sowie antimuslimischen Rassismus. Dabei wird besonders auf Aspekte alltäglicher Diskriminierungen und Herausforderungen muslimischer und jüdischer Menschen in Deutschland eingegangen. Die Workshops bieten viel Raum für kollegialen Austausch über Herausforderungen in der alltäglichen Arbeit und vermittelt Handlungsstrategien. Das Angebot richtet sich an Multiplikator*innen aus der Bildungs- und Sozialarbeit in NRW sowie auch bundesweit.

Die Workshops finden über Zoom statt. Der Link wird nach erfolgter Anmeldung zugesendet.

Workshoptermine:

  • Dienstag, 10. November, 11-14 Uhr: Workshop zum jüdischen Leben und Antisemitismus
  • Donnerstag, 12. November,  11-14 Uhr: Workshop zum muslimischen Leben und antimuslimischen Rassismus

 

Die Anmeldung erfolgt an Sarah Milena Jochwed per E-Mail an: milena.jochwed@transaidency.org

 

Mehr über das Projekt finden Sie hier

AK Kinder Familie Fluchtlinge und Integration Farbig CMYK