Familienbegleitende Integrationsangebote

 

 Der interkulturelle Dienst initiiert im Stadtbezirk Gruppenangebote  - Informationsveranstaltungen und  Projekte mit folgenden Schwerpunkten:

  • Bereitstellung von integrationsfördernden Bildungs- und Freizeitangeboten zur Erweiterung persönlicher , sozialer  und interkultureller Kompetenzen
  • Informationsvermittlung zu Angeboten der Regelversorgung im Bereich Kita, Schule, Aus-und Weiterbildung, Arbeit, Freizeit, Bildung, Gesundheit, etc.
  • Einrichtung von Sprachförderangeboten / Alphabetisierung für Zugewanderte, die keinen Zugang zu Integrationskursen haben
  • Niederschwellige Familienbegleitende Angebote zur Stärkung der interkulturellen und Erziehungskompetenz der durch Fluchterfahrung belasteten Eltern
  • Einrichtung von Mütter– oder Elterngesprächskreisen, Vätergruppen, Familiencafes etc. zu alltagsrelevanten Themen und sozialen Orientierung im Stadtteil
  • Einsatz von pädagogisch und interkulturell geschulten Stadtteilmüttern, Integrationslotsen, Sprach-und Kulturmittlern, Dolmetschern etc. zur Verständigung, Vermittlung und Begleitung in entsprechende Regelangebote
  • Niederschwellige Angebote der Gesundheitsversorgung in Kooperation mit den Netzwerken Frühe Hilfen - Einrichtung von Gesundheitssprechstunden und  -Sprechstunden mit Familienhebammen
  • Angebote der Vorschulförderung für Kinder – interkulturelle Spielgruppen – soziale Gruppenarbeit , Vorbereitung auf Kita und Schulbesuch, Kinderbibliothek etc.
  • Schulbegleitende Hilfen für Kinder, dort wo Regelangebote nicht greifen oder nicht ausreichend vorhanden sind
  • Freizeit – und kulturpädagogische Angebote zur Stärkung des Selbstbewusstseins und Empowerments

Die Angebote finden statt in den Außenstellen des IKD's – in Flüchtlingsunterkünften und sozialen Einrichtungen und werden überwiegend durchgeführt in enger Kooperation mit freien Trägern im Bezirk.

Hier finden Sie die Fördergrundsätze des IKD

 

Hier finden Sie eine Übersicht an Angeboten in den neun Stadtbezirken: